Zum Inhalt springen
Weihnachtsfeier beim SPD-Ortsverein Rehden Foto: Kawemeyer

16. Dezember 2019: Weihnachtsfeier beim SPD-Ortsverein Samtgemeinde Rehden

Trotz kurzfristiger Terminänderung (Ratssitzung Wetschen) begrüßte der 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rehden Manfred Koch , 32 Gäste zur jährlichen Weihnachtsfeier in Katja's Cafè in Rehden.
Manfred Koch bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Die monatlichen Mitgliederversammlungen wurden sehr gut besucht. Große Beachtung fand der Stand auf dem Rehdener Herbstmarkt. Das Thema „Barver, Dickel, Hemsloh, Rehden, Wetschen, eine blühende Einheit (Gemeinde), kam bei den zahlreichen Besuchern sehr gut an. Mehrere Besucher zeigten auch Interesse an einer Mitarbeit im Ortsverein.

Die nächste öffentliche Veranstaltung des SPD-Ortsvereins findet am 8. Januar 2020 im Gasthaus Schwierking in Rehden statt. Zum Thema Rechtsextremismus in unserer Region, wird der stellvertretende Juso Kreisvorsitzende Siard Schulz aus Weyhe referieren. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr.

Nach diesem kurzen Jahresbericht wurde Frank Dobratz aus Dickel für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Frank Dobratz ist vor einem Jahr nach Dickel gezogen und möchte sich aktiv in der Kommunalpolitik einbringen. Ebenfalls 25 Jahre Mitglied in der SPD sind Martina Finkenstedt und Heiko Kenneweg, leider konnten beide den Termin nicht wahrnehmen und werden nachträglich auf der Jahreshauptversammlung am 11. März 2020 geehrt.

Erstmals wurden dieses Jahr Mitglieder geehrt, die einen runden Geburtstag hatten:
Ralf Höfelmann, Karin Kämper, Martin Köhler, Karl-Heinz Szubin.

Zum 80. Geburtstag gratulierte Manfred Koch den früheren Bundestags-Abgeordneten Peter Würtz aus Hemsloh. Wir Rehdener Sozialdemokraten können froh sein, dich in unserem Ortsverein zu haben. Du nimmst immer noch an allen Veranstaltungen teil und bist auch noch mit 80 Jahren ein belebendes Mitglied im Ortsverein, lobte Manfred Koch. Peter Würtz bedankte sich für die Glückwünsche. Er fühle sich als ehemaliger Stuhrer Bürger in Hemsloh und im Ortsverein sehr wohl. Er warnte aber vor der „Rechten Gefahr“ durch AFD und anderen rechten Gruppierungen. Lasst uns alle für die Demokratie kämpfen, schloss er seine kurze Rede.

Grußworte sprach der Unterbezirksvorsitzende Ingo Estermann. Er freue sich, bei diesem aktiven Ortsverein Gast sein zu dürfen. Estermann berichtete über die Arbeit im Unterbezirk. Demnächst würde das UB-Büro von Bassum nach Sulingen verlegt. Hier haben wir tolle Räume gefunden. Neben Büro Räumen haben wir hier auch einen Konferenzraum. Außerdem ist die Lage in der Nähe zum Busbahnhof mit der neuen Landesbuslinien ideal.

Nach einem leckeren Weihnachtsmenü gab es einen musikalischen Überraschungsgast. Die irakische Sängerin Shanger, sang einige deutsche und internationale Weihnachtslieder und Hits. Sie bekam für ihren Auftritt tosenden Applaus. Begleitet wurde Shanger von Anette Korte, die sich um die Technik kümmerte. In diesem Zusammenhang lobte Manfred Koch die gesamte Verwaltung in Rehden für die hervorragende Arbeit mit den Flüchtlingen. Unsere Flüchtlingshelfer sowie Tim Dalley leisten eine beispielhafte Arbeit, die in Kommunen unserer Größe, vorbildlich ist.

Vorherige Meldung: Die SPD Kreistagsmitglieder waren am Wochenende bei der Klausurtagung der Kreistagsfraktion aktiv

Nächste Meldung: Unsere Kreistagsabgeordneten mit Kreisdelegation zur Informationsreise nach Berlin

Alle Meldungen