Zum Inhalt springen
Gruppenbild mit Magnus Keine Foto: SPD Rehden
von li. n. re.. Vorne: Ralf Höfelmann, Magnus Keine, Leonel Gaspar Dias. Mitte: Edith Siebel, Andreas Langhorst, Hinten: Manfred Koch, Ulla Lipinski-Lange, Dirk Wehrbein.

19. März 2021: Rehdener Sozialdemokraten stehen hinter Magnus Kiene

Am Donnerstag Abend trafen sich die sozialdemokratischen Ratsfrauen und Ratsmänner aus der Samtgemeinde und den Mitgliedsgemeinden zur finalen Fraktionssitzung, um einen Kandidaten für die Nachfolge von Hartmut Bloch als Samtgemeindebürgermeister zu präsentieren.

Nachdem sich die Fraktionsmitglieder an 5 Abenden, mit 3 Kandidaten ausführlich unterhielten, waren sich die Rehdener Sozialdemokraten einig, den 44jährigen Magnus Kiene für die Wahl zum Hauptverwaltungsbeamten zu unterstützen.

Der später zur Sitzung herbeigerufene Magnus Kiene, wurde in der Wetscher Schützenhalle, mit großem Beifall empfangen. Fraktionssprecher Ralf Höfelmann gratulierte Magnus Kiene zur Wahl. Er und auch der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Rehden Manfred Koch, boten Magnus Kiene eine gute und faire Zusammenarbeit an.

Der in Freistatt aufgewachsene und seit Langem in Wetschen lebende Magnus Kiene kennt unsere Samtgemeinde und ist in unserer Region fest verwurzelt.

Er ist seit 11 Jahren beim Landkreis Diepholz beschäftigt. Hier arbeitet der erfahrene

Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt zurzeit als Verwaltungsleiter und Stellvertretender Fachdienstleiter im Veterinäramt. Für die Rehdener Sozialdemokraten ist eine enge Vernetzung mit dem Landkreis ein wichtiges Kriterium für eine erfolgreiche Arbeit in der Samtgemeinde Rehden.

Coronakonform wurde abschließend mit einem Getränk auf eine gute und faire Zusammenarbeit mit Magnus Kiene angestoßen.

Vorherige Meldung: Weihnachtsbrief 2020

Alle Meldungen