Zum Inhalt springen
Ov-vorstand Rehden 01-2016 1000x
Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Samtgemeinde Rehden (von links): Ralf Höfelmann, ..., Günter Dalley, Ulla Lipinski-Lange, Uwe Seliger, Dirk Wehrbein, Ludger Bugla und Karin Muhle. Foto: SPD-Ortsverein Rehden

22. Januar 2016: Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Samtgemeinde Rehden

WETSCHEN. Seit zehn Jahren leitet Ludger Bugla die Geschicke des SPD-Ortsvereins Samtgemeinde Rehden. So sehr zur Zufriedenheit der Mitglieder, dass er während der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre als Vorsitzender im Amt bestätigt wurde. Für Bugla ist es bereits die sechste Wahlperiode. Einmütig wiedergewählt wurden auch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden ... und Günter Dalley.
Seit zwei Jahrzehnten verwaltet Uwe Seliger die Finanzen des Ortsvereins. Der Kassierer

wurde ebenfalls für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Ulla Lipinski-Lange bekleidet auch in Zukunft den Posten der Schriftführerin, während Ralf Höfelmann, Dirk Wehrbein, Karin Mühle, Andreas Langhorst und Martin Heitmeier den Vorstand als Beisitzer komplettieren.

Vor den Wahlen hatte der alte und neue Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht besonders die intensivierte Zusammenarbeit mit den SPD-Ortvereinen Diepholz, Barnstorf, Lemförde und Wagenfeld herausgestellt. „Das hat zur Gründung des SPD-Arbeitskreises Dümmerland geführt“, freute sich Bugla. Der Vorsitzende erinnerte auch an zwei gut besuchte Informationsveranstaltungen zum Thema „BürgerBus“. Beim ersten Info-Abend sei Stefan Bendrien vom Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Gastredner gewesen, bei der zweiten Veranstaltung hätten ein Experte des Landkreises Vechta über das Modell „Mobil+“ sowie Ortwin Stieglitz aus Varrel über das RufTaxi-System in der Samtgemeinde Kirchdorf referiert. „Mobilität ist ein entscheidendes Zukunftsthema. Diese Idee funktioniert woanders gut und ist eine positive Sache, mit der wir uns weiter beschäftigen werden“, betonte Bugla zu der Thematik.

Als Höhepunkt des Jahres bezeichnete der Vorsitzende den Freundschaftsbesuch bei den Sozialdemokraten in Seddin bei Potsdam. „Insbesondere haben wir uns dort über die Selbstversorgungsmaßnahmen informiert“, sagte Bugla und nannte besonders den Bau eines Supermarktes, die Einrichtung eines Cafés und das Angebot von Versammlungsräumen. „Du hast die Fahrt hervorragend organisiert“, bedankte sich der Vorsitzende bei seiner Stellvertreterin.

Gleiches, so Bugla weiter, gelte auch für das Packen von Weihnachtstüten, die von Mitgliedern beim Samtgemeinde-Weihnachtsmarkt in Rehden an Kinder verteilt worden seien. Tatkräftig unterstützt worden sei seine Stellvertreterin von Ulla Lipinski-Lange, lobte der Vorsitzende auch deren Engagement. Zudem erwähnte er, dass bei der vorweihnachtlichen Veranstaltung auch die örtliche Flüchtlingshilfegruppe unterstützt worden sei.

Einer guten Beteiligung hätten sich auch wieder zwei Firmenbesichtigungen erfreut, erwähnte Bugla in seinem Bericht. Der Besuch des Chips-Produktionsbetriebes Johanning in Rehden sei für die Mitglieder ebenso interessant gewesen wie die Besichtigung der Biogasanlage in Wetschen. Abschließend erinnerte der Vorsitzende an insgesamt acht Vorstands- und Fraktionssitzungen.

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Samtgemeinde Rehden (von links): Ralf Höfelmann, ..., Günter Dalley, Ulla Lipinski-Lange, Uwe Seliger, Dirk Wehrbein, Ludger Bugla und Karin Muhle.

Vorherige Meldung: Frohe Weihnachten und ein gllückliches neues Jahr!

Nächste Meldung: Wir gestalten eine gute Heimat für alle

Alle Meldungen